22. August 2017
Cyanotypie
Ein schönes Projekt für einen Sommertag gemeinsam mit Freunden! Wenn, ich betone: WENN, die Sonne mal scheint, kann man diese super zur Belichtung der Cyanotypie benutzen! Wie, Du kennst Cyanotypie noch nicht? Macht nix, Du erfährst es jetzt.
18. August 2017
selbstgemachte Nudeln
Der Urlaub ist zu Ende, was natürlich ganz fürchterlich schade ist, aber dafür habe ich meine Küche wieder. Jetzt kann also ganz viel gekocht werden! Was im Urlaub zwar auch ging, aber sehr eingeschränkt. Das war nicht schlimm, denn da verbringe ich ja eh meine Tage nicht hinterm Herd. Wenn genug Zeit dafür vorhanden ist, machen wir gerne unsere Nudeln selbst. Also ausschließlich am Wochenende. Die Arbeit lohnt sich aber, denn die frischen Nudeln schmecken einfach anders und sooo lecker....
24. Juli 2017
blaubeertote mit frischkaese
Nicht immer möchte ich im Sommer ein Eis! Diese Frischkäsetorte mit Blaubeeren, schön gekühlt, ist der Hammer und schmeckt auch an heißen Tagen sehr lecker. Ich brauche dafür zwar keinen Backofen, aber eine Herdplatte und einen Kühlschrank schon. Du findest am Ende des Artikels ein Rezept-PDF als Download.
05. Juli 2017
Turnbeutel Hipsterbag
Der gute alte Turnbeutel hat inzwischen eine Veränderung mitgemacht. Er ist nun nicht mehr peinlich oder spießig, nein, seine praktische Seite findet wieder Anerkennung und ist hip! Keine noch so coole Firma oder Modemarke mag heutzutage auf ihn verzichten. Auf Festivals und kulturellen Events kann man ihn für teilweise recht viel Geld erstehen. Wer für dieses schlichte Teil allerdings über 40 Euronen verlangt, sollte sich 'was schämen!
24. Juni 2017
Kordeln am laufenden Meter
Ständig brauche ich Kordeln! Entweder als Ersatz für die dicken Schnürsenkel der Turnschuhe oder als Henkel für Turnbeutel, die heute so schön Hipsterbag heißen. Aber dicke Kordeln kosten gar nicht so wenig. Für einen Hipsterbag brauche ich doch glatt insgesamt 4 (VIER!) Meter! Das macht aus dem Stoffreste-Verwertungs-Glück ein teures Vergnügen. Also zwirbele ich mir meine Kordeln aus Wollresten zusammen. Da das aber ganz schön auf die Finger gehen kann, habe ich mir ein Hilfsmittel...
16. Juni 2017
Kleines Loch auf Bauch-Höhe
Warum bei Pullovern oder T-Shirts oft kleine Löcher auf Bauch-Höhe entstehen, kann ich irgendwie nur mit der Reibung am Schreibtisch erklären. Oder hat jemand eine andere plausible Erklärung dafür? Doof ist nur, dass man eine Möglichkeit finden muss, um die kleinen Löcher zu stopfen, ohne dass es danach aussieht. Diese kleinen Pusteblumen-Samen kann man prima über die Front verteilen, so dass es aussieht, als gehörten sie dort hin und nicht, weil da mal ein Loch war.
09. Juni 2017
Faulenzertasche selber nähen
Ich hätte die Faulenzertasche anders genäht. So zweifarbig und vielleicht noch mit einer Borte oder so, aber die Tochter hatte ganz eigene Vorstellungen. Und, nun ja, das gute Stück sollte für sie sein, also folgte ich ihren Anweisungen. Für alle, die gerade auch so ein Teil brauchen, im Anhang gibt es das Schnittmuster als PDF zum Ausdrucken.
04. Juni 2017
Pizza mit Blattspinat
Fast ausschließlich gilt als Basis einer Pizza die Tomatensoße. Bei unserer Familienpizza Oslo spielen Tomaten ausnahmsweise keine Rolle. Und wir finden, es ist köstlich, denn als Konkurrent zu Blattspinat und Räucherlachs können wir die mal nicht gebrauchen. Du findest am Ende des Artikels ein Rezept-PDF als Download.
02. Juni 2017
Slip selber nähen
Vor einiger Zeit habe ich viele Hoodies genäht. Dadurch habe ich nun auch einen ganzen Haufen Jersey-Reste. Ich könnte, wie das wahrscheinlich viele tun, daraus lauter bunte Haarbänder nähen, leider stehen mir die überhaupt nicht. Ich benutze sie maximal beim Abschminken. Außerdem habe ich anscheinend eine so blöde Kopfform, dass mir jedes Haarbandmodell nach und nach vom Kopf rutscht, egal wie es geschnitten ist. Für Unterhosen und BH's brauche ich nicht wesentlich mehr Stoffrest als...
20. Mai 2017
T-Shirt Upcycling
Es gibt ja Leute, die Klamotten aussortieren, die sie ein oder zwei Jahre nicht mehr getragen haben. Im Prinzip eine gute Idee. Wenn aber ein Teil nur deswegen nicht getragen wurde, weil es langweilig ist oder vielleicht die falsche Farbe hat, kann man da ja noch immer etwas dran machen. Dieses T-Shirt mag ich eigentlich. Es sitzt gut und der Stoff ist angenehm zu tragen. Aber die Farbe 'Elefantengrau' war mir meistens zu trist und eintönig, zumal T-Shirts eher im warmen Sommer getragen...

Mehr anzeigen