Art Brut! Der 'last minute' Resteverwerter-Osterhasi

Osterhase aus Stoffresten

 

Es hat sich ganz spontan Besuch mit Kind zu Ostern angemeldet. Da ich die Haltung der Eltern zu Süßigkeiten kenne, halte ich mich da lieber raus. Also brauche ich ein süßes Geschenk, das den Zähnen nichts anhaben kann.

 

Aus Zeitmangel wird das Kuscheltier absichtlich grob zusammengeschustert, sozusagen als Stilmittel. Ich nenne das hier mal frech Art Brut.

 

Die Restkiste quillt eh heillos über, also einfach mal schnell geschaut, ob sich dort nicht etwas Stoff findet, der so ein klein wenig 'hasenmäßig' aussieht.

 

Schnittmuster Osterhase

 

 

Flugs ein Schnittmuster skizziert. Es darf wirklich simpel sein, muss ja auch schnell gehen, denn Ostern steht ja nun sowas von vor der Tür! Ich habe eine Nahtzugabe von nicht einmal 5 mm stehen gelassen, da ich die Teile links auf links aufeinander nähen möchte.

 

Stoffteile mit Borte versehen.

 

Auf Vorder- und Rückseite nähe ich auf Halshöhe jeweils einen Rest Borte an. Dann sticke ich das Gesicht, die Handflächen-Striche auf dem Vorderteil und die Fußflächen-Striche auf dem Rückenteil. Mit Textilfarbe male ich noch zwei rosa Bäckchen auf.

 

Osterhasen Gesicht

 

Dann nähe ich die Teile links auf links zusammen, wobei ich einen Abschnitt offen lasse, da ich dort die Füllwatte hineinstopfe. Füllwatte drin – zunähen. Damit der Rand um den Osterhasen nicht zu dolle ausfranst, nähe ich mit einem Zickzack-Stich einmal rundherum. Ob das nun mit der Maschine oder per Hand geschieht ist egal, Hauptsache der Hase wird rechtzeitig fertig. Ich mache auch noch einen Pompom für den Hasenpopo.

 

Pompom für den Hasen-Popo

 

Ganz zum Schluss sticke ich an allen vier Pfoten noch Krallen in pink an. Et voilà – der Osterhase ist fertig! Ostern kann kommen...

 

Osterhase aus Stoff

 

Frohe Ostern,

Ava

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0