Ostereier mit Monogramm – jedem sein eigenes Ei!

personalisierte Ostereier

 

Ab jetzt gibt's keinen Streit mehr, jeder bekommt die gleiche Anzahl hartgekochter Eier – personalisiert! Wenn man denn möchte, kann man seins/seine verschenken, aber gemopst wird nicht mehr! Bei Verdacht auf Mundraub muss der vermeintliche Eierdieb die Schalenstückchen als Beweis wieder zusammenpuzzeln.

 

Dieses Jahr stehe ich irgendwie nicht so auf total bunte Ostern. Das quietschgrüne Ostergras hat bei mir ausgedient. Die letzten plattgedrückten Nester sind entsorgt. Wozu auch immer neues, frisches, eingefärbtes Ostergras kaufen, wenn man so schöne Holzwolle manchmal kostenneutral im Paket mitgeliefert bekommt. (Ja ja, lieber Göga, ich hebe jeden Scheiß auf!)

Dazu passen natürlich viel besser die naturbelassenen Eier. So ganz 'naggisch' wären sie mir dann aber doch zu pur.

 

Ich habe die Eier erst hart gekocht, dann abkühlen lassen. Prinzipiell kann man quasi jeden Stift nehmen, der auf der Eierschale malt. Aber man kann natürlich auch die ungiftigen Filzer aus dem Sortiment der Kinder stibizen.

 

 

Ostereier Nahaufnahme

 

Ich habe mit Bleistift vorgezeichnet, den kann man auch gut wieder wegradieren. Es ist natürlich nicht so leicht, auf dem gekrümmten Ei zu zeichnen, aber wie man hier sieht, darf es ruhig unperfekt sein.  Frei nach dem Motto: N beten scheef hett Gott leev!

 

Wer gerade kein Alphabet mit Seriefen da hat, ich habe unten ein PDF mit zwei verschiedenen Schriften angehängt.

 

Frohe Ostern,

Ava

 

Download
alphabet.pdf
Adobe Acrobat Dokument 818.4 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0